Verein für Vogelzucht und Vogelpflege Astrild Thun

Grauköpfchen


Grauköpfchen ist die einzige Agaporniden Art, welche nicht auf dem afrikanischen Festland verkommt, sondern nur auf der Insel Madagaskar. Der Agapornis Canus ist ein Mitglied der dimorphen Gruppe, die Gruppe mit äusserlichen Farbunterschieden zwischen Männchen und Weibchen.


Grauköpfchen sind sehr Stressempfindlich und sollten während des Brütens so wenig wie möglich gestört werden. Junge Canus verlassen nach sieben Woche das Nest, und werden anschließend noch ca. zwei Wochen von den Eltern gefüttert. Der Unterschied zwischen den Geschlechtern ist bereits nach drei bis vier Wochen sichtbar.



Frans de Kroon

 

Mitglied seit : 2012



Agapornis canus canus

Grauköpfchen

Klasse:

Vögel [Aves]

Ordnung:

Papageien [Psittaciformes]

Familie:

Eig640entliche Papageien [Psittacidae]

Unterfamilie:

Edelpapageien [Psittaculinae]

Gattung:

Unzertrennliche [Agapornis]

Verbreitung:

Madagaskar

Madagaskar
Zurück Weiter